Rückblick Saison 2020

Am 6. September wurde die Saison der ADMV Onroad Pitbiker aus der PITBIKE open Challenge in Templin erfolgreich abgeschlossen.  Nach durchwachsenem Wetter am Samstag, hatten 52 Pitbiker am Sonntag bei perfektem Wetter superspannende finale Wertungsläufe.



Dabei fing die Saison für die kleinen Racer etwas holperig an. Wie alle Motorsportveranstaltungen in dieses Jahr, hatte auch die PoC mit dem verspäteten Saisonstart in der Corona Krise zu kämpfen. So ging es dann am 4.-5. Juli am Harzring endlich in die Wertungsläufe. 61 Teilnehmer hatten sich in 5 Klassen angemeldet, davon 50 Meisterschaftsfahrer.  Filmreif waren alle Rennen auf jeden Fall. Lennox Lehmann hat bereits bei der ersten Challenge ganz klar gemacht, dass Fahrkönnen definitiv höher anzusetzen ist als die reine Motorleistung. Die Pitstock165 Klasse mit einer leistungstechnisch unterlegenen 140er Maschine auch noch mit einem Doppelsieg so „aufzumischen“ war schon allersehenswert.
Der Titel für die schnellste gemessene Runde am Harzring ging an Rick Freiheit. In sagenhaften 54,736 Sekunden zirkelte er seine Bucci um den Kurs. Zweiter wurde Christoph Lesch aus der PITopen Klasse mit tollen 54,896 Sekunden ganz knapp dahinter. Das zeigt wieder, wie eng das Feld auch an der Spitze zusammen war und auch klassenübergreifend tolle Zweikämpfe entstanden waren. Das machte richtig Freude, das auch von aussen zu verfolgen.


Die zweite Challenge wurde dann Anfang August am Görlitzring ausgefahren. Wieder auch nach 2019 hatte der Wettergott ein Herz für Motorsportler und verwöhnte alle Teilnehmer mit Sonnenschein. 46 Teilnehmer konnten somit ihre Regenreifen getrost in der Box lassen und sich wieder tolle Fights liefern. In der Teamwertung ging nach dem zweiten Event der AMC Stormarn an die Spitze. In der Leistungspokal Tabelle, der die Teamleistung wiederspiegelt, stand zu dem Zeitpunkt das Team Bucci Racing Team Germany  ganz oben. Im zweiten Event zeigten sich aber auch die steigenden Einzelleistungen der Fahrer/-innen. So wurden gerade die Juniorfahrer/-innen bis einschließlich 14 Jahre immer besser im Umgang mit ihrem Sportgerät. Luna Köckritz vom Team Klengel-Racing baute ihren Vorsprung dort weiter aus. Schön war auch die Zusammenarbeit in und zwischen den Teams zu beobachten, die alles dafür taten, ihre Piloten im Rennen zu behalten, kurzfristige Motorumbauten in der Mittagspause eingeschlossen.




Die Besonderheit dieser Saison 2020 war dadurch gegeben, dass es in allen Klassen recht eng und spannend blieb bis zu letzten Event in Templin. Eine Premiere in der PoC war der Austragungsort nördlich von Berlin, da die Rennserie hier zum ersten Mal Station machte. Das hatte u.a. zur Folge, dass es viel Fahrer angelockt wurden. Die vom DMSB abgenommene Rennstrecke ist bekannt dafür, dass sie es in sich hat. Eine z.T. sehr schnelle Strecke, die mit Geschwindigkeiten weit über 80km/h  andere Anforderungen an die Piloten stellten. In der PITstock165 er Klasse wurde es an diesem Wochenende besonders spannend, da der Tabellenführende Lennox aus terminlichen Gründen nicht am Finale teilnehmen konnte. So hatte der Zweitplazierte Justin Hänse die Chance mit Doppelsieg hier auf der Schlussgeraden doch noch die ADMV Jahreswertung für sich zu entscheiden.  Und es wurde richtig spannend. Am Ende entschied die 5 Nachkommastelle in der Rennzeit über den ersten und zweiten Platz im letzten Rennen der Saison. Glückwunsch geht somit an den IDM Piloten Lennox Lehmann von DVAG Racing. Luna verteidigte Ihre Führung auch am letzten Tag und wurde Junior Gesamtsiegerin. In der neuen PIT140stock Klasse wurde Philipp Beth vom AMC Stormarn Klassensieger. Die offene Pitbike Klasse dominierte Christoph Lesch, so wie Sven Brückner in der 14zoll-Klasse.




Die Teamwertung hat sich der AMC Stormarn dann auch nicht mehr nehmen lassen und feierte mit Ihrem Teamchef Matthias Winkler bei der Pokalübergabe. Den Leistungspokal 2020 bekam das Bucci Racing Team Germany um Teamchef Rick Freiheit, die in der Saison mit ihren MiniGP Fahrzeugen auch wirklich für eine Bereicherung Sorte.




2021 soll es dann mit einem vierten Event in Lohsa in gewohnter Eventanzahl durch die Saison gehen. Die Planungen laufen und wir freuen uns wieder auf sehenswerten Breitensport. Denn die ADMV PITBIKEopenChallenge ist für Alle, aber nicht für JEDEN.   

 


Zusammenfassung der Ergebnisse 2020:


Harzring :

1. Wertungslauf:
pocketbike-sachsenevent.de/documents/416/Ergebnisse-PITBIKE-HARZRING-1-WL_Fzjq8OM.pdf

2. Wertungslauf:
pocketbike-sachsenevent.de/documents/418/Ergebnisse-PITBIKE-HARZRING-2-WL.pdf

Görlitz :

3. Wertungslauf:
pocketbike-sachsenevent.de/documents/431/Ergebnisse-G%C3%96RLITZRING-3._WL-PIT.pdf

4. Wertungslauf:
pocketbike-sachsenevent.de/documents/432/Ergebnisse-G%C3%96RLITZRING-4._WL-PIT.pdf

Templin :

pocketbike-sachsenevent.de/documents/445/Ergebnisse-TEMPLIN-PIT-5-6.pdf

Endstand Meisterschaft 2020: 

pocketbike-sachsenevent.de/documents/442/PITBIKE-open-Challenge-2020-Finale.pdf
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden